Bariton Stefan Röttig bringt Theaterflair großer Bühnen nach Dillingen


Der in Saarbrücken geborene Bariton Stefan Röttig betrieb private Gesangsstudien bei Prof. Anneliese Schlosshauer, George-Emile Crasnaru und Brigitta Seidler-Winkler. Darüber hinaus nahm er an Meisterkursen bei Cornelius C. Reid, Prof. Claudia Eder, Romeo Alavi Kia und Alberto Zedda teil.

Seine Engagements führten ihn an die Kammeroper Wien, zum Mozart-Festival in Schönbrunn, Wien, und zum Schleswig-Holstein-Musikfestival sowie an die Staatsoper Stuttgart, die Oper Köln und die  Hamburgische Staatsoper.

Stefan Röttig ist Finalist des internationalen Wagnerstimmen-Gesangswettbewerbs 2000 in Saarbrücken sowie Preisträger des internationalen Robert Stolz-Wettbewerbs in Hamburg.

Stefan Röttig ist Ensemblemitglied des Saarländischen Staatstheaters. Zu seinen wichtigsten Rollen zählt er den Figaro in “Il barbiere di Siviglia” von Gioachino Rossini, den Fürsten Jeletzky in “Pique Dame”von Peter Tschaikowsky, den Papageno in der “Zauberflöte” von W.A. Mozart und den Förster in “Das schlaue Füchslein” von Leos Janacek.