Elizabeth Wiles, Sopran



Die Texanische Sopranistin, Elizabeth Wiles, schloss ihr Studium an der University of Houston mit dem Bachelor of Music und am Cincinnati College-Conservatory of Music mit dem Master of Music ab.

Dazwischen kam ein Engagement an der San Francisco Opera/Western Opera Theater als Micaela in „Carmen”.

Am Saarländischen Staatsthear Saarbrücken ist sie seit der Spielzeit 2003/2004 engagiert. Dort sang sie u.a. die Zdenka in „Arabella”, die Eurydike in „Orfeus in der Unterwelt”, die Poppea in „Agrippina”, wofür sie den Sponsor Club Preis des Staatstheaters erhielt, Rosina, Gretel, die Titelrolle in „Sakontala“ von F. Schubert, wofür sie eine Nominierung in der Zeitschrift „Opernwelt“ erhielt als Nachwuchskünstlerin des Jahres, Dido, Susanna, Gilda und Lucia. Zuletzt war sie als  Ellen Orford in Brittens Meisterwerk „Peter Grimes“ in der Regie von Brigitte Fassbaender, Nannetta in „Falstaff“, Pamina und Agathe besetzt. Zuletzt gastiert hat Frau Wiles in Gelsenkirchen am Theater im Revier als Governess in „The Turn of The Screw“.

Ab Herbst 2017 wechselt Elizabeth Wiles in die Selbstständigkeit und gibt ihre erste Mimi am Staatstheater Saarbrücken. Als Pamina ist sie ebenfalls dort besetzt.

Elisabeth Wiles ist auch eine gefragte Interpretin für Konzerte und Liederabende. Sie war bereits in Konzert-Übertragungen des Saarländischen Rundfunks live zu hören, beim Kammerkonzerten, wie den „Wesendonck Liedern“ von Richard Wagner. Auf Einladung der Richard-Wagner-Verbände Saarbrücken und Trier trat sie in Liederabenden auf. Schon mehrere Male war sie Solistin bei den Weihnachtskonzerten der Trierer Sängerknaben, beim Homburger Sinfonie Orchester und beim Kreis Symphonie Orchester Saarlouis. In Tokyo gastierte sie als Sopran-Solist in Carmina Burana und in Beethovens 9te Sinfonie in der Bunka Kaikan. Bereits im Juli trat sie mit dem Choeur de chambre du Luxembourg als Solistin (Sopran I) in Mozarts c-moll Messe auf. Mit dem Choeur de chambre du Luxembourg wird sie im April 2017 in der Philharmonie Luxembourg in Mozarts Requiem auftreten und wird im Frühling 2018 in Mozarts c-moll Messe auch dort zu erleben sein.

Und im September 2017 wird Elizabeth Wiles die klassische Solistin der classicsNight-Konzerte sein.

Weitere Informationen: Künstlerin-Website