Sopranistin Inga Lisa Lehr - als weitere klassische Stimme engagiert

Die deutsche Sopranistin hat sich spätestens seit ihrem erfolgreichen Debüt am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen (Mozart – Le nozze di figaro – Susanna) 2008/09 als eines der hoffnungsvollsten Talente der neueren Sängergeneration etabliert. Mit ihrer warmen, geschmeidigen Sopranstimme und ihren tiefgründigen Interpretationen hat sie sich ein hohes Ansehen erworben.

Inga Lisa Lehr begann ihre sängerische Laufbahn bereits im Kindesalter und erhielt seit früher Jugend Gesangsunterricht bei Frau Prof. Charlotte Lehmann. Nach dem Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in Würzburg geht Inga Lisa Lehr für ein Jahr an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, um im Rahmen eines Erasmus-Studiums grenzüberschreitende Erfahrungen im Bereich Oper und Lied zu sammeln. Bis heute setzt sie ihre Studien bei Herrn Prof. Thomas Quasthoff fort. In Cremona/Italien erweitert sie bei Nadia Petrenko ihr italienisches Repertoire und perfektioniert zugleich ihr Italienisch. Ein Beweis ihrer Vielseitigkeit ist der Unterricht bei Frau Prof. Mitsuko Shirai und Herrn Prof. Hartmut Höll im Bereich Liedgestaltung an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Zusätzlich nahm sie an Meisterkursen bei Frau Prof. Cheryl Studer, Frau Krisztina Laki, Frau Prof. Helena Lazarska und Frau Prof. Klesie Kelly teil.

Inga Lisa Lehr stellte sich in ihrer bisherigen Karriere zahlreichen Wettbewerben im In- und Ausland. Der Sonderpreis der Deutschen Oper Berlin für die überzeugendste Bühnenpräsenz im Bereich Musiktheater in Verbindung mit dem 3. Preis beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin im Bereich Oper/Operette  krönt die lange Liste an Wettbewerbserfolgen. Aufgrund dieser Konstanz über Jahre hinweg, wurde sie für ein Konzert im Januar 2010 mit der Deutschen Radio Philharmonie eingeladen, welches im Fernsehen unter dem Titel „Operngala der Stars von Morgen“ live übertragen worden ist.

Neben der Deutschen Radio Philharmonie arbeitet sie mit der Neuen Philharmonie Westfalen, den Heidelberger Philharmonikern und dem Czech Radio Symphony Orchestra/Prag zusammen.

Ab der Spielzeit 2010/11 ist Inga Lisa Lehr im Ensemble des Theaters Hof und u.a. als Zerlina (Don Giovanni), Maria (West Side Story) und Anna (Feuerwerk) zu hören.